Olly Bridge holte seinen dritten Titel beim Red Bull Lighthouse to Leighton Race und überquerte im 10. Rennjahr den Indischen Ozean von Rottnest Island nach Leighton Beach in Fremantle in 21 Minuten und 8 Sekunden. Der dreifache Europameister und siebenfache U21-Weltmeister gewann das Rennen bereits in den Jahren 2014 sowie 2017 und holte sich nun den Titel von seinem Bruder Guy Bridge zurück, der nach wie vor den Rennrekord von 18 Minuten und 49 Sekunden auf der 19 km langen Strecke hält.

Die langsameren Geschwindigkeiten im diesjährigen Rennen resultieren aus den starken Winden von über 20 Knoten, die den Ozean für die 138 Starter besonders unruhig machten. Der 22-jährige Olly sagte, es war eines der härtesten Red Bull Lighthouse to Leighton-Rennen, an denen er teilgenommen hat.

„Es war die größte Menge an Seegras, die ich je im Kanal gesehen habe. Es ging also darum, einfach zu springen, Seegras abzuwerfen, aber gleichzeitig schnell zu fahren und nicht zu stürzen. Zumindest war es schön und windig. Yeah, ein gutes Rennen“, sagte Olly.

Queensland’s Breiana Whitehead, die auch regelmäßig an Kite-Weltmeisterschaften teilnimmt, sicherte sich den Titel als schnellste Frau und überquerte die Ziellinie am Leighton Beach in North Fremantle in 28 Minuten und 7 Sekunden. Es war die erste Teilnahme der 19-Jährigen beim Red Bull Lighthouse to Leighton-Event und sie fuhr mit einem schmerzenden Knöchel.

„Ich habe mir vor ungefähr einer Woche den Knöchel verletzt, deshalb ist es ein bisschen instabil, aber zum Glück habe ich es trotzdem geschafft, das Rennen zu fahren. Ich bin ziemlich froh, dass ich da draußen war, es hat jede Menge Spaß gemacht.“

Breiana sagte, es sei ein ganz anderes Rennformat, als sie es gewohnt sei. „Es ist ganz anders. Nur eine gerade Strecke zu fahren, das habe ich noch nie im Wettkampf gemacht. Es ist wirklich cool, etwas Neues zu probieren.”

MENS OVERALL & MENS FOIL

1 Olly Bridge (Devon, UK) 21:08
2 Jean De Falbaire (Mauritius) 23:11
3 Lincoln Sullivan (Bicton, WA) 23:22

MENS TWIN TIP

1 Daniel Anderson (Coolbellup, WA) 25:33
2 Charlie Wise (Cottesloe, WA) 26:43
3 Jason Lewis (Safety Bay) 27:25

WOMEN’S FOIL

1 Breiana Whitehead (Townsville Qld) 28:07
2 Natalie Broughton (Palmyra, WA) 40:25
3 Claire May (Trigg, WA) 40:28

WOMEN’S TWIN TIP

1 Rachael Hughes (Shoalwater, WA) 32:09
2 Rebecca Bury (North Fremantle WA) 35:04
3 Megan Barnett (Devon, UK) 35:22

Der erste, zweite und dritte Platz in jeder Kategorie teilte sich ein Preisgeld von insgesamt $ 7000 sowie eine GoPro Hero7 Black für die Sieger. Das Rennen war ursprünglich für Samstag geplant, aber die Organisatoren verlegten es auf Sonntag, um die Wetterbedingungen zu verbessern.

Das Event Red Bull Lighthouse to Leighton wird ermöglicht dank Sponsoren wie Red Bull, Mrs Macs Pies, GoPro und Action Sports WA. Die Rottnest Island Authority, der Fremantle Sailing Club, Kiteboarding Western Australia, der Rottnest Express, die Fremantle Ports und die Royal Life Saving Society unterstützen als Community das Event großzügig.

Die vollständigen Resultate findest du hier: https://www.webscorer.com/race.aspx?raceid=205138

Photographers: Peta-Anne North Photography | Gordon Pettigrew

Share This