MANFRED KISTLER

General Manager Skywalk GmbH & Co. KG, CEO Technical Director, Head of FLYSURFER

20 Years of FLYSURFER

Start-up-Flair zur Jahrtausendwende, so passierte es, dass sich 6 Gleitschirmpiloten mit viel Mut und Tatendrang in die Wassersportindustrie stürzten. Das enorme Potential des Kitesports und der stark wachsende Markt waren nicht alleine ausschlaggebend zur Gründung von FLYSURFER, vielmehr galt Kiten als die perfekte Kombination aus Flug- und Wassersport. Welche Vision unsere Gründer hatten und welche Hürden sie auf dem Weg zu den heutigen Erfolgen bewältigen mussten, wollen wir euch über die nächsten Monate präsentieren. Taucht ein in eine faszinierende Welt, geprägt von Querdenkern, ungestilltem Innovationsdrang und dem puren Willen der Welt einen Mehrwert zu bieten.

Growing since 2001

Seit 20 Jahren kommt es bei uns besonders auf den Menschen an. Unsere MitarbeiterInnen, unsere langjährigen PartnerInnen wie auch unsere RiderInnen sind die Essenz von FLYSURFER, der Ursprung jeder Idee und dessen gewissenhafte Umsetzung. Unsere Freundschaft und Offenheit sollen euch dazu inspirieren, unseren gemeinsamen Sport mit Begeisterung auszuüben. Wir wollen simpel gesagt so viel Spaß wie möglich haben und uns niemandem dabei verschließen. Denn mit einem guten Gefühl und Freude, kann jeder Tag zum Erlebnis werden.

FLYSURFER ist für viele von euch längst nicht nur ein Sportartikelhersteller, sondern es verbinden uns schöne Momente, unvergessliche Abenteuer und großartige Erfolge. Dieses Hoch an Emotionen wollen wir gemeinsam in die nächsten 20 Jahre tragen!

ARMIN HARICH

Founder FLYSURFER, Research & Development, Partner Skywalk GmbH & Co. KG

Ahead of its time

We pushed the technical evolution of the kite sport over the last 20 years

Wir feiern 20 Jahre FLYSURFER – und damit eine Geschichte geprägt von wegweisenden Innovationen und klaren Überzeugungen. Geh mit uns auf Zeitreise und erfahre mehr über Ideen, die es nie auf den Markt geschafft haben, und Produkte, die zur Ikone wurden:

Foilkite-Pioniere

Mit gleich drei Produktlinien startet FLYSURFER 2001 in den Kitesport. Die patentierten Innovationen, die bereits in diesen Schirmen stecken, sind richtungsweisend, wie z.B. ein selbstbefüllendes System mit vernünftigen Lufteinlassventilen, ein Depower-System über Profilentwölbung wie auch ein automatischer Relaunch. Der MASTAIR Hochleister wird sogar in einer Größe von 16 Quadratmetern gebaut und zeigt hier der Branche von Beginn an wofür die FLYSURFER Technologie besonders gut geeignet ist: den Leichtwind-Einsatz.

JetFlap Technology

Das JetFlap-Patent wird 2004 zum Markenzeichen von skywalk paragliders. Dank der Entwicklungssynergien zwischen Gleitschirm- und Kite-Abteilung findet diese Technologie auch bei FLYSURFER Kites relativ schnell Anwendung. In den Kite eingenähte Kanäle sorgen für einen Druckausgleich zwischen Unter- und Obersegel. Somit ist es möglich, stärker anzupowern ohne den Kite zum Backstall zu bringen. Sobald Leinenspannung verloren geht, wandert die Hinterkante nach oben und der Kite segelt zurück ins Windfenster.

Der Stoff aus dem die Träume sind

Trotz ausgereiftestem Profil und der perfekt abgestimmten Bridle kommt der beste Kite nicht ohne den passenden Stoff aus. Wir arbeiten seit unserer Gründung in enger Zusammenarbeit mit unseren Zulieferern kontinuierlich an der Entwicklung und Weiterentwicklung von neuen Materialien. Je nach Einsatzgebiet oder Anforderung der Produktlinie werden unterschiedliche Garne und Beschichtungen verwendet, die unmittelbaren Einfluß auf Langlebigkeit, Wertbeständigkeit und Performances des Kites haben. Deshalb ist dieses Thema Chef-Sache. Lest mehr über Aluminium-Beschichtungen bis hin zum TX-Light-Tuch in unserem Blog.

Triple Depower

Für ein Maximum an Windrange verbindet das Triple Depower System gleich drei Effekte zum Depowern: Es verändert den Anstellwinkel, entwöblt das Profil und verkleinert die projizierte Fläche. Da der Kite dabei mehr C-Form einnimmt, bleibt selbst gedepowert das Handling sehr konstant.

Die Erfolgsgeschichte des SPEED

Die Einführung des ersten SPEED ist ein Meilenstein in der FLYSURFER Geschichte. Das diese Produktlinie einmal das Aushängeschild der Marke werden würde, haben 2005 allerdings die wenigsten geahnt. Der Silberpfeil, eine leichte Edelversion des SPEED 17.0, beweist einmal mehr, dass Hangtime und Leichtwind klar die Domänen von FLYSURFER sind. 2009 gelingt dem FLYSURFER Entwicklerduo Armin Harich und Andreas Hanrieder ein besonderer Wurf – der SPEED3. Besonders die Deluxe-Version des SPEED3 und die Größe 21.0 erfreuen sich großer Beliebtheit.

Click-in Quick Release

Seiner Zeit voraus war FLYSURFER bereits im Jahre 2006, wo wir unser erstes “Click-in” Quick Release entwickelt hatten. Das Produkt hat es schlussendlich auf Grund von zu hohen Auslösewerten und Resourcenmangel nicht in die Serienproduktion geschafft.

INFINITY System

Das Selbstausdrehen der Frontleinen ist seit 2008 das technische Highlight der INFINITY Control Bar. Durch die enorme Hangtime unserer Foilkites, kann man mit Leichtigkeit mehrere Rotationen springen. Das INFINITY System dreht die Leinen nach dem Sprung durch simples Anpowern der Bar wieder automatisch aus. Ein Mehrwert, den selbst Freerider hoch schätzen.

VIRON - Sicherheit durch reduzierten Auftrieb

Der einzige Kite, der nicht auf Leistung ausgelegt ist und möglichst wenig Auftrieb erzeugen will. Der VIRON hat ein dickes Profil, geringe Streckung und viel Balooning. Die Anströmkante kann daher Einbäulen und reduziert dadurch die Kraftspitzen in der Powerzone. Der VIRON ist seit 2010 Teil unseres Produktportfolios und ein Spezialprodukt für Kinder. Perfekt für den ersten Kontakt mit dem Kitesport.

FLYRACE

2011 erobert das FLYRACE als einziges Twintip Raceboard den Kitemarkt. Bei Leichtwind und beim Höhelaufen deklassiert es nicht nur sämtliche anderen Twintips, es räumt sogar im Lager der Directionals auf. Du kannst die Mittelfinne während der Fahrt mit nur einer Hand verstellen und hast somit auf jedem Kurs die perfekte Kombination aus Kontrolle und Leistung.

Single-Skin Foilkite

2013 kommt der PEAK als erster Kite in Single-Skin-Konstruktion mit ausreichend Depower in den Handel. Der von Reinhart Paelinck entwickelte Schirm schlägt in die Kerbe des Skitouring-Trends und findet bereits in seinem ersten Winter viele Anhänger. Die unglaublichen Leichtwindeigenschaften des Single-Skin Konzepts begeistern zudem mehr und mehr Hydrofoil-Enthusiasten, wodurch der PEAK immer häufiger auch am Wasser zum Einsatz kommt.

ADAPTIVE Airfoil

FLYSURFER bringt mit dem technisch positionierten CRONIX 2013 seinen ersten Tubekite, entwickelt von Andreas Hanrieder, auf den Markt und startet damit in eine neue Ära. Profilwölbung – wie bei Seglern oder Flugzeugflügel – ist die Idee hinter dem Adaptive Airfoil System. Durch eine einfache Hinterkantenwaage ist es erstmals möglich, die Wölbung des Profils während dem Flug zu verstellen. Besonders merkbar ist der Effekt im Lowend oder beim Relaunch.

FLYSPLIT

Das FLYSPLIT ist ein teilbares Twintip und macht seit 2013 das Reisen komfortabler. Mit wenigen Handgriffen ist das Splitboard bequem und schnell zusammengebaut. Die beiden Boardhälften greifen durch die Zick-Zack-Verzahnung spielend ineinander und werden durch zwei Metallstifte an den Seiten fixiert. Genieße Fahrspaß auf voller Linie und profitiere von der Funktionalität der Split-Technologie.

SOUL - der Alleskönner

2018 gelingt der Durchbruch in der Kategorie alltagstauglicher Softkite. Der SOUL verbindet erstmals alle Vorteile eines high-performance Kites mit grandiosem Handling und einem zuverlässigen Relaunch. Der SOUL beeindruckt durch seinen vielfältigen Charakter, er mutiert vom komfortablen Leichtwind-Cruiser zum sportlichen Freestyler. Der perfekte Reisebegleiter für dein nächstes Abenteuer vom Bergpass bis zur Küste.

VMG - der Olympia-Kite

Der VMG ist die Revolution im Hydrofoil-Rennsport, der Höhepunkt einer 5-jährigen Entwicklungszeit, und soll die ersten Olympiasieger im Kitesport antreiben. Unser Hochleistungsflügel ist mit nur zwei Ebenen abgestüzt und durch Glasfaserstäbe, sowie einem enorm komplexen Innenbau zum Maß im Kite-Design geworden. Seit der Markteinführung 2020 blicken wir gespannt von Rennen zu Rennen und freuen uns an jedem Erfolg der Athleten, die sich für unseren Race-Kite entschieden haben.

MOJO Surfwing

Der Wingfoil-Trend hat die Wassersportszene aufgemischt. Die Eigenentwicklung eines Wings war für uns der logische Weg. Der MOJO ist seit seiner Einführung 2021 dank seiner Form, der Steifigkeit, den Griffen und der Fensterposition einzigartig. Die FLYSURFER typischen Performance-Gene und seine extrem ausgewogene Kraftverteilung begeistern Einsteiger wie auch Profis. Der erste gelungene Schritt in ein boomendes Marktsegment.

„Die Basis ist der Mensch.“

–Manfred Kistler

Unsere Storys

Es war eine bereichernde und verrückte Reise in den letzten 20 Jahren. Die vielen Storys und Meilensteine möchten wir mit dir teilen.

Peter Müller – Vom FLYSURFER Athleten zum Gurtzeug Entwickler

Was Peter anfängt, betreibt er exzessiv. Nach dem Abenteuer Kiteprofi geht er in die Entwicklungsabteilung von skywalk paragliders. Dann war er jahrelang nur in der Luft anzutreffen, um den Gleitschirm perfekt zu beherrschen. Erst vor ein paar Wochen hat er mal wieder...

Armin Harich: Warum FLYSURFER?

Armin Harich, der wohl bekannteste Name in der FLYSURFER-Geschichte, studierter Physiker, Paragleiter und Kanufahrer, war der Erste, der das Potential der Softkites erkannte. Getrieben von seinen Ideen und dem Streben einen Mehrwert für Kunden zu schaffen, hörte er...

Manfred Kistler: 20 Jahre FLYSURFER

20 Jahre sind schon ein langer Zeitraum, vergleichbar mit einer ganzen Generation. Dennoch, gibt es immer wieder auch kurze, entscheidende Phasen, die die Richtung einer Firma bestimmen. Wenn ich zurückblicke, dann sind die wichtigsten Momente bei FLYSURFER, die...