Hood River, OR ist eines der Mekkas für Wassersport in den USA. Der Columbia River fließt von Kanada bis an die Küste Portlands und ist für seine starke Strömung und thermischen Winde bekannt. An unzähligen Spots treffen sich Wassersportler täglich um die Natur zu genießen. Die Region spricht jeden Outdoorsportler an, von Mountainbiken, Klettern über Snowboarden, Skifahren bis hin zum Paragleiten kommt jeder auf seine Kosten.

Kulinarisch bietet der Gorge, frischen Lachs, etliche regionale Brauereien und gute Rotweine. Die Region wurde ursprünglich von Holzfällern und Fischern besiedelt, hat eine große skandinavische Community und erfreut sich über Zuwachs von Abwanderern der Bay Area. Das Klima ist dem Europäischen ähnlich, hat Saisonen und besonders im Hochsommer ein beliebtes Ziel für Windsportler.

Tag 1 des September-Events in Hood River begann zu unserer Überraschung um 10 Uhr mit starkem Wind! Während einige Marken noch ihre Sachen aufpumpten und Kaffee schlürften, eilten wir alle zum Wasser, um mit den anderen Fahrern die neueste Ausrüstung zu testen. Wir hatten das Glück, an diesem Tag bis zum Abend guten Wind zu haben – dies ermöglichte es den nordamerikanischen Händlern und Kiteschulen, den neuen FLYSURFER STOKE und einige andere neue Projekte, an denen FLYSURFER gearbeitet hat, in die Hände zu bekommen.

In diesem Jahr war Nathan van Vuuren, FLYSURFER WING Team Rider, glücklich über den rauen Wind, sodass er vor der Menge richtig Gas geben und sein Können unter Beweis stellen konnte. Während Nate sich auf einem 4,5-m-MOJO drehte, raste Vlad Mojoz auf dem 2,8-m-MOJO um ihn herum. 

Mike Jablonski aus Kalifornien verbrachte Stunden damit, neue Produkte zu fahren, die FLYSURFER später in diesem Jahr der veröffentlichen wird. Mike hat uns definitiv gezeigt, was der Kite kann…  weitere Informationen folgen. An Land sorgte Mike für das leibliche Wohl des FLYSURFER-Teams und unserer Gäste, indem er uns leckeres Essen grillte. Danke, Mike!

Tag 2 und Tag 3 waren in Bezug auf den Wind etwas anspruchsvoller. Am Donnerstag begann der Wind stark, ließ aber am Nachmittag nach. Wir sahen einige Fahrer, die nach dem FLYSURFER SOUL und dem PEAK fragten, beide ideal für die Windbedingungen.

Luke McGillewie, R&D-Team von FLYSURFER LEI, und Chris Hesina, Head of Marketing, genossen zwischen den Gesprächen mit unseren großartigen FLYSURFER-Händlern auch die Zeit im Wasser. Luke präsentierte seine neueste Version, den STOKE3, und alles, was dieser Kite im Wasser leisten kann. Chris genoss eine weniger geschäftige Leichtwind-Session auf dem SOUL2 12m, mit unserem Freund Adrian von Levitaz auf dem SOUL2 10m.

Während Tag 3 Ostwind bot, nutzten einige Händler die Gelegenheit, um nach Stevenson zu fahren und die größeren Wellen und Wing-Möglichkeiten zu genießen. Der Tag war ruhiger, was es mir auch ermöglichte, mit den anderen Pro-Ridern, die auf dem Veranstaltungsgelände blieben, Kiten zu gehen.
FLYSURFER met multiple media crews who will release exciting info to the public shortly. Watch out for The OK Kiteboarder and The Foil Magazine. Thanks to the media for their dedication to showcasing the event and our products.

Ich möchte AWSI und Marina persönlich für ihre harte Arbeit sowie allen Händlern, Fahrern, Schulen, Kitelehrern und Medien danken, die vorbeigeschaut haben, um mehr über FLYSURFER zu erfahren. Ein großes Dankeschön an Ivan Vuuren für alle Inhalte/Fotos unseres Teams, Mike Jablonski, Vlad Moroz, Nathan Vuuren, Luke McGillewie und Chris Hesina für ihre Teilnahme an der diesjährigen Veranstaltung. Dieses Team ROCKT!

credits: Ivan van Vuuren  text: Marie-Eve Mayrand, Christoph Hesina

Hood River Event Site

Share This