Das FLYSURFER Kiteboarding Team hat einen intensiven August mit spannenden Wettkämpfen, viel Kiten, Testen und legendären Parties hinter sich. Gleich zwei Großevents haben für reichlich Action im Norden Deutschlands gesorgt.

Beim Tourfinale der Kitesurf Masters in Sankt Peter Ording 2017 vom 9.-13. August haben die Athleten in den Disziplinen Racing, Freestyle und Slalom um den deutschen Meister-Titel gekämpft. In der Disziplin Racing dominierte in dieser Saison FLYSURFER Rider Jannis Maus und sichert sich den DM-Titel. Vizemeister wird Elias Ouahmid. Auf Platz drei folgt FLYSURFER Athlet Darian Rubbel aus Kiel. Beste Dame im Racing ist unsere Leonie Meyer, ebenfalls aus Kiel. „Es war ein super Event, mit einer tollen Organisation auf dem Wasser und viel Glück beim Wind. Ich freue mich riesig, dass ich hier gewinnen konnte“, sagt Jannis Maus.

Neben den Wettbewerben der Kite-Elite fand am Ordinger Strand eines der weltgrößten Kite-Testivals statt. Alle Freizeitkiter konnten am Testpoint die FLYSURFER und Levitaz Produkte ausgiebig auf Herz und Nieren testen. Der FLYSURFER & Levitaz Messestand war mit dem Produktportfolio, einer Fotobox, dem Hot Tub der Saunawelt Hamburg und einer legendären Party by DJ Rene Cruz definitiv ein Highlight auf dem Eventgelände. Es waren geniale 5 Tage, die wir so schnell nicht vergessen werden. Über 40.000 Funsportfans und Urlauber pilgerten laut Veranstalter zum Event.

Alle Ranglisten zum Tourstop und die Jahresgesamtrangliste 2017 sind auf kitesurf-master.de zu finden!

Mit dem Mercedes-Benz Kitesurf World Cup auf Fehmarn folgte vom 18.-27.08. das nächste sportliche Großevent. Beim einzigen Stopp der HydroFoil Pro Tour in Deutschland bekamen die Zuschauer spannende Läufe in der Formel 1 des Kitesurfens zu sehen, bei denen die Foiler mit bis zu 70 km/h über die Ostsee jagten. Das FLYSURFER Team zeigte bei schwierigen Bedingungen Konsistenz an allen Renntagen und sicherte sich Top-Platzierungen.

In der Klasse ‘Men’ beendete Olly Bridge den Wettbewerb auf Platz drei, gefolgt von Guy Bridge auf Platz vier und Florian Gruber auf Platz fünf. Die Bridge-Brüder mischten auch das Podium in den Jugendklassen ordentlich auf. In der Klasse ‘Men Masters’ haben die FLYSURFER Athleten Marvin Baumeister und Reinhold Gehrer die Plätze 2 und 3 erreicht. Bei den Damen füllte das FLYSURFER Team mit Steph Bridge, Leonie Mayer und Sabrina Slossnikel das gesamte Podium. Wir sind stolz auf unsere Jungs und Mädels, Glückwunsch!

Am Freitag spielte Florian Gruber die Hauptrolle beim Mercedes-Benz Kitesurf World Cup Fehmarn als er den Rekord für die Insel-Umrundung geknackt hat. Der schnelle Bayer konnte beim einzigartigen „Race around the Island“ die Ostseeinsel schneller umrunden als der 16-malige Deutsche Windsurfmeister und Rekordhalter Bernd Flessner, der vor acht Jahren 2:48 Stunden dafür benötigte. Diese Bestmarke pulverisierte Florian Gruber und war mit 1:43 Stunden ganze 65 Minuten schneller als die Windsurf-Legende. Absoluter Respekt!

2017 Hydrofoil Pro Tour Germany Final Results

Men
1. Nico Parlier
2. Axel Mazella
3. Olly Bridge – FLYSURFER
4. Guy Bridge – FLYSURFER
5. Florian Gruber – FLYSURFER

Men Masters
1. James Johnson
2. Marvin Baumeister – FLYSURFER
3. Reinhold Gehrer – FLYSURFER

Women
1. Steph Bridge – FLYSURFER
2. Leonie Meyer – FLYSURFER
3. Sabrina Slossnikel – FLYSURFER

Boys U-18
1. Guy Bridge – FLYSURFER
2. Toni Vodisek 
3. Oliver Skov Hansen

Boys U-21
1. Axel Mazella 
2. Olly Bridge – FLYSURFER
3. Guy Bridge – FLYSURFER

Es war ein genialer August – DANKE an die ganze FS Crew, die FS Athleten und alle Helferlein vor Ort! Im September ist unser Testival-Team noch fleißig unterwegs auf der European Demo Tour 2017, schaut vorbei! Alle Termine findet ihr in unserem Event-Kalender oder in den Facebook-Veranstaltungen.

Fotos by: Kitesurf Masters / Choppy Water / ACT Agency / Ramon Schoenmaker

Share This